Handbremse - hand brake

Bei den Trommelbremsfahrzeuge, also die V8 vor dem HK500 (HK1) sind die Handbremswirkungen zufriedenstellend. Da bei den Automatikgetrieben keine Parkstellung eingebaut ist, sind jedoch auch diese Bremsen sorgfältig zu warten. Die Scheibenbremser - also ab HK1 und alle kleinen Facel haben eine Dunlopbremse mit kleinen Handbremskeilen, die an der hinteren Bremszange sitzen. Im Falle von Korossion auf der Welle (#20), die den Belagträger (15-28) führt, ist die Wirkung der Bremse schlecht. Die Korrosion führt dazu, dass man beim Betätigen der Handbremse die Welle in der Verschraubung anzieht, oder die Welle in sich verdreht, was dazu führt, dass diese möglichst schnell in die Ausgangslage zurück will und die Handbremsbeläge nur mangelhaft an die Scheiben angepresst werden. Der Schlüssel zum Erfolg (oder zum nächsten TÜV Termin) ist also, auf die Gängigkeit der Trägerplatte (15-28) auf der Welle zu achten. Dann ist die Wirkung der Handbremse gar nicht so schlecht. Will man auf das Stück Holz oder den Ziegelstein hinter dem Fahrersitz verzichten will, ist dann Geschmacksache. Manche nehmen diese Bremsklötze trotzdem gerne fürs Parken auf abschüssigen Straßen.

In the drum brake cars, so the V8 before the HK 500 (HK1) the handbrake effects are satisfactory. Because of no parking position  at the automatic cars, these brakes should be carefully maintenanced. The disc brakes from HK (and all small Facel Vega's) have a Dunlop system with small brake wedges that are located at the rear brake caliper. In the case of corossion on the shaft the brake pad holders (15-28) the effect of the brake is bad. The corrosion causes the shaft (20) to stop when you press the hand brake in the gland, or twisted the shaft what causes this will as quickly as possible go back into the starting position and hand brake pads are poorly pressed against the disc. The key to success (or for the next MOT date) is therefore to pay attention to the movement rate of the carrier plate on the shaft. Then the action of the handbrake is not so bad. If you want to avoid the piece of wood or brick behind the driver's seat it is then a matter of taste. Some people take these still like for parking on hill roads.

Dunlop hat versucht das Problem dadurch zu entschärfen, dass das Gewinde in der modifizierten Version am Anfang der Welle positioniert wurde und so die Kraft beim Betätigen der Handbremse die Torsion der Welle besser nutzen konnte und nicht mehr gegen das Gewinde arbeitete.

Frühe Version = silber      Modifikation = orange


Dunlop tried to solve the problem by changing position of the threads (silver = early version, orange is modified version). So the force of pulling the brake will not run against the thread at the end of the shaft.

 

Please publish modules in offcanvas position.